Tscherepowez


Tscherepowez
Tscherepowez
 
[-'vjɛts], Čerepovẹc [tʃ-], Stadt im Gebiet Wologda, Russland, an der Mündung der Scheksna (Teil des Wolga-Ostsee-Wasserwegs) in den nördlichen Rybinsker Stausee, 320 000 Einwohner; Industrie-, pädagogische Hochschule, Stadtmuseum; Eisen-, Stahl- und Walzwerk, chemische Industrie, Holzverarbeitung und andere Leichtindustrie; Hafen, Flughafen. Bei Tscherepowez liegt der 1 670 km2 große Tscherepowezer Stausee (Scheksnastausee; Stauinhalt 6,5 Mrd. m3).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tscherepŏwez — Tscherepŏwez, 1) Kreis in der russischen Statthalterschaft Nowgorod; 91,500 Ew.; 2) Hauptstadt hier, an der Scheksna; Handel, Stapelplatz; 2820 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tscherepowéz — Tscherepowéz, Kreisstadt im russ. Gouv. Nowgorod, an der Scheksna und der 1906 eröffneten Bahn St. Petersburg Wologda, mit Realschule, Lehrerseminar, Mädchengymnasium, Stadtbank, lebhaftem Schiffsverkehr im Sommer, einem besuchten Jahrmarkt und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tscherepowez — Stadt Tscherepowez Череповец Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Metallurg Tscherepowez — Sewerstal Tscherepowez Северсталь Череповец Größte Erfolge Russischer Vizemeister 2003 Meister der Perwaja Liga 1981 Vereinsinfos Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Stroitel Tscherepowez — Sewerstal Tscherepowez Северсталь Череповец Größte Erfolge Russischer Vizemeister 2003 Meister der Perwaja Liga 1981 Vereinsinfos Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Eispalast Tscherepowez — Daten Ort Tscherepowez, Russland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Sewerstal Tscherepowez — Северсталь Череповец Größte Erfolge Russischer Vizemeister 2003 Meister der Perwaja Liga 1981 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

  • RU-VLG — Oblast Wologda Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Wologdaer Oblast — Oblast Wologda Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Metallurg Cherepovets — Sewerstal Tscherepowez Северсталь Череповец Größte Erfolge Russischer Vizemeister 2003 Meister der Perwaja Liga 1981 Vereinsinfos Geschichte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.